Die schönsten Golfplätze Deutschlands

Ob Anfänger und Profi – Das sind die schönsten Golfplätze Deutschlands

Golf ist nur ein Sport für alte Herren – von wegen! Fast die Hälfte aller Deutschen unter 34 Jahren will es zumindest mal versuchen. Über 640.000 Deutsche sind bereits in einem Golfclub angemeldet – Tendenz weiter steigend. Ihnen stehen mehr als 700 Golfplätze allein in Deutschland zur Verfügung. Die Top-Plätze können sich mit den besten der Welt messen. Doch die Unterschiede der Anlagen sind groß, wie das Golfer-Portal „Leadingcourses“ herausgefunden hat. Hier erfahren Sie, für welche Plätze sich auch eine weite Anreise lohnt.

Platz 1: Hamburger Golf-Club e.V. Falkenstein

Die einzige Anlage mitten in einer Großstadt unter den Top-6. Sie liegt in einem Landschaftsschutzgebiet oberhalb der Elbe im vornehmen Hamburg-Blankenese. Der Club bietet 18 Löcher in einer sehr abwechslungsreichen historischen Anlage. Greenfee ab 80 Euro.

clubhaus_5 phoca_thumb_l_falkenstein_01 phoca_thumb_l_falkenstein_02 phoca_thumb_l_falkenstein_14

Bilder:  Hamburger Golf-Club e.V. Falkenstein
Webseite: http://www.golfclub-falkenstein.de/

Platz 2: WinstonGolf, Vorbeck

Nur ein paar Kilometer östlich von Schwerin bietet WinstonGolf in Vorbeck gleich drei erstklassige Golfplätze mit zusammen 45 Löchern und vor allem eines: unglaubliche Ruhe. Der Platz WinstonLinks wurde mehrfach zum besten Golfplatz Deutschlands gekürt. Greenfee ab 78 Euro.

winstongolf0 winstongolf1 winstongolf3winstongolf2

Bilder:  WinstonGolf, Vorbeck
Webseite: https://www.winstongolf.de

Platz 3: Hardenberg GolfResort, Northeim

Zwischen Weserbergland und Harz eingebettet, eignen sich die zwei 18-Loch-Plätze besonders für ambitionierte Golferinnen und Golfer. Pfeilschnelle Grüns und phantasievolle Hindernisse wie ein Inselgrün in Form eines Keilerkopfes liegen in einer grandiosen Parklandschaft. Greenfee ab 68 Euro.

golfresort_restaurant ixgolfresort_keilerkopf ii   hardenberg02golfresort_spiel iii

Bilder: Hardenberg GolfResort, Northeim
Website: http://www.gchardenberg.de

Platz 4: Golfclub St. Leon-Rot

Die geschickt angelegten Bunker machen die drei Golfplätze des Golf Clubs St. Leon-Rot zu einer besonderen Herausforderung für jeden Golfer. So erklärte das „Golf Magazin“ Bahn 9 des Platzes Rot im Jahr 2000 zu einem der „Top 500 Holes in the World“. Greenfee ab 85 Euro.

csm_Clubhaus_1_f6d413da0ecsm_20_2c828ed3e9csm_22_5694a6f64a01

Bilder: GolfClub St. Leon-Rot
Website: https://www.gc-slr.de/

Platz 5: Spa & GolfResort Weimarer Land, Blankenhain

Die spektakuläre Anlage liegt vor den Toren Weimars auf einem historischen Gut. Interessant ist die Kombination der beiden Plätze, die drei abwechslungsreiche 18-Loch-Varianten ermöglicht. Für Golfeinsteiger ideal sind die erstklassigen Übungsanlagen. Greenfee ab 60 Euro.

Bobby_Jones_C_Course-_2_ f92a105578_01 Feininger_Course-_1_ Feininger_Course-_2_

Bilder: Spa & GolfResort Weimarer Land, Blankenhain
Website: http://www.golfresort-weimarerland.de/

Platz 6: Golf Club Budersand Sylt, Hörnum

Nein, es ist nicht der nördlichste Golfplatz Deutschlands, aber einer der schönsten. Und anspruchsvollsten. Der Links-Course bietet schwierige Topfbunker inmitten der grandiosen Dünenlandschaft Sylts. Vor allem wegen des permanenten Windes äußerst schwierig zu spielen. Greenfee ab 90 Euro.

header_umkleide__headeraward_inhalt__content  course_content__contentcontent_hotel_spa__content

Bilder: Golf Club Budersand Sylt, Hörnum
Website: http://www.gc-budersand.de/

——————————————————————————————————————————————————————————

Das könnte Sie auch interessieren

IMG_9294_1

Author: Golfer

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *